Welcher Mykorrhiza-Pilz wird für welche Pflanzenarten genommen?

Die wichtigsten Gruppen von Mykorrhizapilzen und ihre Pflanzpartner

 

Endomykorrhiza

Krautige Pflanzen
Viele Baumarten, besonders Laubbäume

blumenbeetEndomykorrhizapilze dringen in die Pflanzenwurzel von krautigen Pflanzen und vielen Laubbaumarten ein und bilden dort die für die Symbiose notwendigen Strukturen aus. Die Endomykorrhizapilze sind mikroskopisch klein und mit dem bloßen Auge nicht zu sehen.
Ektomykorrhiza

Viele Baumarten, besonders Nadelbäume

 

 

neu_Nadelbaum300hEktomykorrhiza findet sich bei vielen Baumarten, besonders unseren Nadelgehölzen. Die Pilze bilden ein dichtes Hyphengeflecht um die Baumwurzel herum. Ektomykorrhizapilze bilden im Herbst häufig Fruchtkörper aus: unsere eßbaren Speisepilze, die unsichtbar im Boden für die Nährstoffversorgung der Gehölze sorgen!
Ericoide Mykorrhiza

Pflanzen der Familie Ericaceae

inoq-forschung-rhodazo-2-gr_280Die Mykorrhiza gibt es nur bei Pflanzen der Familie der Ericaeen. Rhododendren, Azaleen, Heidelbeeren, Calluna und Erica sind die Partner dieser Pilze.
 spezielle Mykorrhiza Orchideen
 nicht mykorrhizierbar Gänsefußgewächse (z. B. Rüben, Spinat), Kreuzblütengewächse (z. B. Kohlarten), Sauergräser.